Schock und grosse Trauer

Durch den Hinweis, den wir am gestrigen Abend gefunden haben, waren wir heute besonders motiviert früh aufzustehen, um Nummer 5 weiter zu suchen. Dadurch, dass die Hinweise Koordinaten waren, brauchten wir Kompasse. Wir wurden in verschiedenen Herausforderungen getestet, wobei wir die nötigen Hilfsmittel, wie Nadel, Wasser und Korkzapfen erkämpfen konnten, um eben einen Kompass zu bauen. Danach bekamen wir bis am Essen frei. Zu Mittag durften wir von verschiedenen Risottos schlemmen. Am Nachmittag fanden wir das Grab von Nr. 5! Das war ein Schock. Die ganze Agency befindet sich in tiefer Trauer. Trauerbekundungen bitte an die Postadresse in Auw. Besten Dank.

Empfohlene Beiträge