Piostufe

Mit der Piostufe erlangen die Jugendlichen mehr Freiraum, aber auch mehr Verantwortung. Im Alter von 15 – 17 Jahren lernen die Pios wie man im Sommerlager eine eigene Gruppe führt oder ein Pfingstlager plant. Die Pioaktivitäten werden hier auch nicht mehr wie bei den anderen Stufen von den Leitern geplant, sondern werden von den Pios selber unter Aufsicht der Leiter gestaltet.

Allerdings bleibt die Piostufe in engem Kontakt mit der Pfadistufe. Sie besuchen weiterhin ihre Treffs, denn so tolle Aktivitäten wie sie die Pios planen, kann leider nicht jedes Wochenende durchgeführt werden.

Durch mehr Verantwortung, aber auch Planungs- und Leitungsaufgaben werden die Pios langsam an das Leitersein herangeführt. Schlussendlich werden sie Leiter bei der Wolfs- oder der Pfadistufe.

Falls dein Interesse geweckt wurde, zögere nicht und lerne uns am nächsten Treff kennen!