Flashback Sola 2020

Ich hoffe einige haben sich bereits drauf gefreut. Auf das Flashback und einen kurzen Rückblick auf das Lager der Secret Agency Pulverturm. Es soll die Lagerlöcher stopfen und uns nochmals die schönen Momente des Solas in Erinnerung rufen. Ich hoffe es gefällt euch!

Allzeit bereit

Lumix

Biberabschlussparty

Wer hat das beste Schlangenbrot?

Vor der langen Sommerpause haben Bibi und Jim ein Abschlussfestli für uns vorbereitet. Abgesehen von Partyspielen, Ballonen und Schwungtuch schwingen haben wir am Schluss unseren Bauch noch gefüllt. Unser Motto lautete: „Wer heds feinschte Schlangebrot?“ Natürlich hatten alle Biber das Feinste. Mmmmmmhhh…

Die neuen Kravatten sind da!

Endlich, Endlich, Endlich sind sie da. Die neuen, heiss ersehnten Kravatten der Pfadistufe. Seit dem Samstag 20 Juni 2020 tragen wir einheitliche Farben und nicht nur dass, denn der neue Dresscode ist sehr farbenfroh. Die Kravatte mit der blauen Grundfarbe und den Grün-Gelben Streifen vereint die Farben des 9. Stamms und Bergtrupps. Stolz können wir nun sagen „S Sola cha cho!“, denn jetzt kann sich niemand mehr drücken. In zwei Wochen treten wir als Touristen unsere hart erarbeitete Firmenreise an. Nach dem gestrigen Tag sind wir bestens vorbereitet und Profis im Bereich Reisesicherheit und Kofferpacken.

Das Einhorn im Gurkenland

Trotz strömenden Regens voll mit dabei.

„Hilfeee, der Räuber Hosenaff hat mein Einhorn entführt! Bitte helft mir!“
„Ja natürlich helfen wir dir. So einer wunderschönen Prinzessin kann man doch keinen Wunsch abschlagen!“
So machten wir uns, nach der langen Coronapause, voller Tatendrang auf den Weg ins sagenumwobene Gurkenland, um das Baby-Einhorn des hysterischen, am Boden zerstörten Schneewittchens zu befreien. Mit haarsträubenden Taten beschufen wir uns das nötige Material. In einer heldenhaften Schlacht, die viele Opfer brachte, gelang es uns schliesslich mit unseren selbstgebauten Katapulten die gewaltigen Wände des Kerkers einzureissen. Schneewittchen schloss glücklich ihr Einhorn in die Arme… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Waldbild für die Biber

Endlich wieder Pfadi!! Nach einer langen Zeit ohne Bibertreffs wegen dem Coronavirus, fand am Samstag, 6.6.2020 endlich wieder unser erster Treff statt! 🙂 Wir haben zusammen tolle Waldbilder gebastelt.

Pulverturms Blinde Kuh

Die Nachricht, dass der Corona Virus sich im dunkeln nicht verbreitet, war unglaublich. So sassen am vergangenen Samstag 35 läute in einem stockdunklen Raum unter dem Motto „Pulverturms blinde Kuh“ und haben gekocht und gespiesen. Man munkelt, dass die Kartoffeln in den „Älplermagarone“ noch viel zu hart waren, aber so ausgehungert wie alle waren hat sich niemand beschwert. Wir hatten natürlich auch allen Grund dazu ausgehungert zu sein, denn es war ein harter Weg an diese brisanten Informationen heran zu kommen. In drei verschiedenen Disziplinen lernten die Pfader anfangs den Virus besser kennen, um ihn zu verstehen und ihn zu neutralisieren. Nach dem Salat, den (zu)harten Makronen und den fabelhaften Soggibananen zum Dessert waren alle satt und erschöpft. Während nun die Pfader frohen Mutes den Heimweg antraten, hiess es für uns Leiter ran an die Spüle und Abwaschen bis die Hände schrumplig werden.

Allzeit bereit!

Akte Uhrendiebstahl

Die Helden des Tages

Zeugen berichteten von einer gross angelegten Verfolgungsjagd durch die ganze Stadt. Über 30 frierende Polizisten jagten den kriminellen Uhrenschmuggler durch die Strassen von Luzern. Eine lustige Jagd mit Bus und Bahn. Ziel der Mission: Findet die Informanten, um den Brief des Schmugglers zu vervollständigen. Von genau diesen bekamen die Gruppen nach und nach alle benötigten Teile der Botschaft. Mit viel Eifer wurde am geheimen Treffpunkt nach den Gangstern gesucht und nach kurzen Komplikationen konnte der Drahtzieher festgenommen und verhört werden. Was ein Glück, dass die PAP (Polizei Abteilung Pulverturm) diesen Fall so meisterhaft Geschaukelt hat. QP Ende

Die Suche nach Frau Holles Schneekissen

Die Wölflis von der Pfadi Pulverturm sind gut ins neue Jahr gerutscht. Sie haben Frau Holle geholfen ihr Schneekissen wieder zu finden. Der böse Dieb Klaui hat es ihr nämlich geklaut. Nach einem spektakulären Riesen-Leiterli-Spiel haben die Wölfli ihn besiegt. Jetzt hoffen wir dass Frau Holle uns den Schnee zurück bringt.

Lustiges Bibertheater

Nach einer tollen Zugfahrt, einem spannendem Spaziergang und einer aktiven Spielplatzpause kamen wir beim Treibhaus Luzern an. Dort wurden wir von 3 witzigen Tierfiguren begrüsst, die „grad sowit“ sind. Endlich begann dann das Bibertheater, wobei ein Huhn, ein Schwein und eine Maus als beste Freunde viele Abenteuer erlebten. Häii war das spannend! Vergnügt ging es dann mit der ÖV wieder zurück nach Ebikon, wo uns bereits die Eltern erwarteten.