Waldbild für die Biber

Endlich wieder Pfadi!! Nach einer langen Zeit ohne Bibertreffs wegen dem Coronavirus, fand am Samstag, 6.6.2020 endlich wieder unser erster Treff statt! 🙂 Wir haben zusammen tolle Waldbilder gebastelt.

Pulverturms Blinde Kuh

Die Nachricht, dass der Corona Virus sich im dunkeln nicht verbreitet, war unglaublich. So sassen am vergangenen Samstag 35 läute in einem stockdunklen Raum unter dem Motto „Pulverturms blinde Kuh“ und haben gekocht und gespiesen. Man munkelt, dass die Kartoffeln in den „Älplermagarone“ noch viel zu hart waren, aber so ausgehungert wie alle waren hat sich niemand beschwert. Wir hatten natürlich auch allen Grund dazu ausgehungert zu sein, denn es war ein harter Weg an diese brisanten Informationen heran zu kommen. In drei verschiedenen Disziplinen lernten die Pfader anfangs den Virus besser kennen, um ihn zu verstehen und ihn zu neutralisieren. Nach dem Salat, den (zu)harten Makronen und den fabelhaften Soggibananen zum Dessert waren alle satt und erschöpft. Während nun die Pfader frohen Mutes den Heimweg antraten, hiess es für uns Leiter ran an die Spüle und Abwaschen bis die Hände schrumplig werden.

Allzeit bereit!

Akte Uhrendiebstahl

Die Helden des Tages

Zeugen berichteten von einer gross angelegten Verfolgungsjagd durch die ganze Stadt. Über 30 frierende Polizisten jagten den kriminellen Uhrenschmuggler durch die Strassen von Luzern. Eine lustige Jagd mit Bus und Bahn. Ziel der Mission: Findet die Informanten, um den Brief des Schmugglers zu vervollständigen. Von genau diesen bekamen die Gruppen nach und nach alle benötigten Teile der Botschaft. Mit viel Eifer wurde am geheimen Treffpunkt nach den Gangstern gesucht und nach kurzen Komplikationen konnte der Drahtzieher festgenommen und verhört werden. Was ein Glück, dass die PAP (Polizei Abteilung Pulverturm) diesen Fall so meisterhaft Geschaukelt hat. QP Ende

Die Suche nach Frau Holles Schneekissen

Die Wölflis von der Pfadi Pulverturm sind gut ins neue Jahr gerutscht. Sie haben Frau Holle geholfen ihr Schneekissen wieder zu finden. Der böse Dieb Klaui hat es ihr nämlich geklaut. Nach einem spektakulären Riesen-Leiterli-Spiel haben die Wölfli ihn besiegt. Jetzt hoffen wir dass Frau Holle uns den Schnee zurück bringt.

Lustiges Bibertheater

Nach einer tollen Zugfahrt, einem spannendem Spaziergang und einer aktiven Spielplatzpause kamen wir beim Treibhaus Luzern an. Dort wurden wir von 3 witzigen Tierfiguren begrüsst, die „grad sowit“ sind. Endlich begann dann das Bibertheater, wobei ein Huhn, ein Schwein und eine Maus als beste Freunde viele Abenteuer erlebten. Häii war das spannend! Vergnügt ging es dann mit der ÖV wieder zurück nach Ebikon, wo uns bereits die Eltern erwarteten.

An der Polizeischule…

Da wir letzte Woche beschlossen hatten, eine Karriere als Polizisten zu starten, ging es diesen Samstag ins Trainingscenter. Die Polizisten haben uns mit einem „Tarzan“ auf actionreiche Verfolgungsjagden vorbereitet. Als wir über Hindernisse kletterten und uns durch die Halle schwangen, wurde uns klar, dass man als Cop kein einfaches Leben hatte und wir waren froh über eine Verschnaufpause. Natürlich mussten wir uns auch einem mentalen Training unterziehen, für das unsere Kombinationsfähigkeit und unser blitzschneller Verstand Voraussetzung war. Nachdem wir zum Schluss bei einem Pantherball unsere Treffsicherheit trainiert hatten, war unsere Ausbildung abgeschlossen. Nächste Woche wagen wir uns an einen ersten Einsatz als diplomierte Polizisten. To be continued…

Skandal im Casino

Schick gekleidet ging es diesen Samstag ins Casino. Bei risikoreichen Glücksspielen wie Pokern, Blackjack oder Roulette haben wir unser bestes Pokerface aufgesetzt. Als die einen nur so im Geld schwammen und die anderen schon ihr ganzes Hab und Gut verspielt hatten, geschah es. Plötzlich liess jemand einen Koffer fallen und Uhren kullerten über den Boden. Unter lautem Fluchen wurde der Mann nach draussen gezerrt. Dann ein Schuss. Wurde er etwa gerade erschossen?! Nachdem die Gäste beruhigt wurden, ging der Casino-Abend weiter. Doch plötzlich wurde das Casino von Polizisten gestürmt. Die Uhrenfälscher, die das Casino als Geldwäscherei benutzten, konnten jedoch fliehen. Die Undercover-Polizisten, die diesem Fall auf der Spur sind brauchen deshalb neue Rekruten. Und hier kommt die Pfadi Pulverturm ins Spiel! To be continued…

Waldweihnachten 2019

Fackelwanderung zu Suppe und Tee

Dieses Jahr fiel unsere Waldweihnachten aufgrund von Sturmwarnungen etwas anders aus. Es waren eher „Schulhausplatzweihnachten“. In einem riesigen Fackelumzug sind wir Pfader, Wölfe und Biber mit unseren Familien zum Zenti-Schulhaus gelaufen. Dort haben wir ein spannendes Werwölfle gespielt, einer weihnachtlichen Geschichte gelauscht oder uns auf die Suche nach dem sagenumwobenen Sternenschatz gemacht. Das Wetter war winterlich kalt, aber zum Glück gab es für jeden eine heisse Suppe, die wir während des Weihnachtskonzerts unserer musikalisch begabten Pfader und Leiter geniessen durften. Frohe Weihnachten!

Traditionelle Kranzaktion Bergtrupp

Mehr oder weniger konzentriert bei der Arbeit.

Bald ist es wieder Adventszeit und da steht für Bergtrupp das „Kranzen“ an. Aus Strohkränzen machen wir wunderschöne Adventskränze, die nur zum Teil auch strubbelig, ungleichmässig oder voluminös sind. „Aber schaut mal aus dem Fenster. Kann es sein dass es draussen schneit?!“ Auf diese Erkenntnis hin, mussten wir uns gleich einen heissen Punsch machen.
Die Woche darauf haben wir uns dann wie jedes Jahr in der Ladengasse mit unserem Stand breit gemacht und die Kränze verkauft.